Ausflug – Auf den Spuren der Natur

Wussten Sie, woran man ein Insekt erkennt? … dass eine Ameisenkönigin – je nach Art – auch mal 20 Jahre alt werden kann? … dass ein Straußenei 42 Tage bebrütet wird und ein Straußenbaby wie ein Igel aussieht? Diese und viele Informationen mehr erhielten die Mitglieder des Kirchenchors Ohlsbach am 13. Juni bei ihrem diesjährigen Ausflug. Zunächst stand eine Führung im Naturkundemuseum in Karlsruhe an, bei der die ca. 45 Teilnehmer spannende Informationen zu Steinen, Tieren oder Insekten bekamen.

Vor dem Naturkundemuseum

Nach noch etwas freier Zeit, die viele Kinder im Vivarium verbrachten, ging es weiter nach Rülzheim in die Straußenfarm zum Mittagessen. Am Nachmittag begleitete Vogel Strauß die Sänger bei der Führung, die vom frisch geschlüpften Küken bis zum stolzen Hahn reichte. Zum großen Glück der Kinder sollten am Wochenende ca. 50 Straußenküken schlüpfen. Eines entschloss sich dazu, den Besuch des Chores hierfür zum Anlass zu nehmen, was mit viel „ohh“ und „süüüüüüüüß“ begleitet wurde.

Fenster der Autobahnkirche Baden-BadenFenster der Autobahnkirche St. Christopherus, Baden-Baden
Auf dem Heimweg machte der Chor noch eine besinnliche und sängerische Pause in der Autobahnkirche in Baden-Baden. Der schöne Ausflug ging mit der Heimkehr gegen 19 Uhr am Boerscher Platz zu Ende, wobei eine kleine Gruppe sich zum entspannten Tagesausklang noch am Minigolfplatz traf. Der Kirchenchor freute sich dieses Jahr besonders auch darüber, dass wieder viele Kinder, aber auch Ehemalige dabei sein konnten. Es war wieder ein sehr gelungener Ausflug! Danke an alle, die dabei waren! (Dr. Anne Najderek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.