Cäcilienfeier und Jahresversammlung 2019  22. November 2019

Die Heilige Cäcilia ist die Patronin der Kirchenmusik. In seinem Grußwort betonte Pfarrer Schmidt, wie wichtig Gedenktage seien zum Innehalten gerade auch vor Beginn des neuen Kirchenjahres. Er dankte dem Kirchenchor für seine Arbeit mit den Worten Herrmann Hesses  „Ach, was wäre unsere Welt ohne Musik“ . Immer wieder könne man erfahren, wie Musik die tieferen Schichten im Menschen anrühre.Der Chorleiter Konstantin Bläsi schloss sich dem Dank an und wies auf Höhepunkte im  Programm für das neuen Jahr hin: Die  Wiederholung der Aufführung Missa-Criolla  in Ichenheim am 24.5.20120 und die Diabelli-Messe beim Patrozinium 2020, sowie die Teilnahme am Diözesan-Kirchentag am 4.7.2020. Einen Vorstand und einen Chorleiter, der in der Kirchengemeinde präsent ist, und Chormitglieder, die gerne zu Probe kommen und sich selbstbewusst darüber freuen, dass sie immer wieder über sich selbst hinauswachsen, wünschte sich der Vorsitzende Harald Möschle  in seiner Ansprache.

Jahresversammlung 2019

Von links: Hubert Lienhard, Monika Stecher-Bartscher, Engelbert Möschle, Harald Möschle, Walter Bläsi, Erwin Schmidt

In diesem Jahr gab es Ehrungen für besonders lange Mitgliedschaften. So wurde Frau Monika Stecher-Bartscher für 40 Jahre, Herr Engelbert Möschle für 60 Jahre, Herr Walter Bläsi für 65 Jahre und Herr Hubert Lienhard für sage und schreibe 70 Jahre Mitgliedschaft in einem Kirchenchor ausgezeichnet.
(Regina Törnig-Grohe)

Matinee in der Seniorenresidenz Kinzigtal  17. November 2019

Am Sonntag, den 17.11.2019, waren im großen Saal der Seniorenresidenz fröhliche und besinnliche Melodien zu hören. "Ein buntes Potpourri" – so war das Konzert überschrieben, und bunt war es wirklich, was der Kirchenchor zu Gehör brachte.  Von "Sonne im Herzen" und  "Glück und Segen" wurde gesungen, und  viel  Lobgesang auf Gott und seine Schöpfung war zu hören.  Aber auch Volkslieder  waren im Repertoire und viele der Bewohner der Seniorenresidenz ließen es sich nicht nehmen, bei der "Mühle im Schwarzwäldertal"  oder dem Badnerlied kräftig mitzusingen. Die Matinee war ein musikalisches Erlebnis für die Bewohner, aber auch für die Besucher.
(Regina Törnig-Grohe)

Vorstandswahlen  16. Oktober 2019

Am 16.10.2019 fanden die Vorstandswahlen beim Kirchenchor Ohlsbach statt. Der alte Vorstand wurde einstimmig im Amt bestätigt: Vorsitzender ist Harald Möschle, Kassenwartin ist Birgit Näger und Schriftführerin Regina Törnig-Grohe. Als Stimmensprecher in ihrem Amt bestätigt wurden Elisabeth Horn für den Sopran, Anneliese Brähler für den Alt, Karl Hoferer für den Tenor und Chris Derdau für den Bass. Stellvertretende Vorsitzende ist Notenwartin Sandra Hoferer.

Vorstandswahl 2019

von links: Regina Törnig-Grohe, Karl Hoferer, Sandra Hoferer, Birgit Näger, Anneliese Brähler,
Chris Derdau, Elisabeth Horn, Harald Möschle, Konstantin Bläsi, Pfarrer Erwin Schmidt


Die Wahl wurde durchgeführt vom Präses, Herrn Pfarrer Erwin Schmidt. In seiner Ansprache dankte er dem alten und neuen Vorstand; es sei schön, dass sich immer wieder Menschen fänden, die bereit seien, Verantwortung zu übernehmen. Der Vorsitzende Harald Möschle wiederum dankte dem Präses für die Durchführung der Wahl, den Vorstandsmitgliedern für die Bereitschaft zur Kandidatur und dem Chor für das entgegengebrachte Vertrauen.
(Regina Törnig-Grohe)

Trinitatis - The Latin Jazz Mass  16. Juni 2019

So vielfältig wie der dreieinige Gott, so vielfältig sind die Formen, ihn zu loben. Mit diesem Gedanken führte Pfarrer Erwin Schmidt  am 16.6.2019 in den Patroziniumsgottesdienst ein. Ein wichtiger Teil dieses vielfältigen Lobes war die Musik der „Latin Jazz Mass“ des Schweizer Kirchenmusikers Martin Völlinger.

Trinitatis 2019


Unter der Leitung von Konstatin Bläsi sang der Kirchenchor Ohlsbach diese Messe mit lateinamerikanisch anmutender Begeisterung. Unterstützt wurde er von einer tollen Begleitband:  Markus Mayer am Schlagzeug, Raphael Lott am Piano, Ulrich Nachtrodt am Kontrabass und Hannah Koob am Saxophon vermittelten die lateinamerikanischen Klänge und Rhythmen gleichzeitig gefühl- und schwungvoll: das Kyrie und das Sanctus im Salsa-Stil, ein Samba-Gloria und ein Rumba- Agnus Dei, dazu ein Halleluja und ein „Lied der Freude über Gott“ mit Gospel- und Popanklängen.  Der Applaus zeigte, dass die Musik auch bei den Gottesdienstbesuchern gut ankam.
(Regina Törnig-Grohe)