Weihnachten – Pastoralmesse von Anton Diabelli

20101225Diabelli2Ganze 24 Tage hat Anton Diabelli der Überlieferung nach an dieser klassischen Pastoralmesse  in F-Dur  komponiert und das Werk am 25. November 1830 fertiggestellt. Es war ihm äußerst wichtig, den liturgischen Text sehr sorgfältig zu vertonen. Meisterhaft verwendet er im Credo den Choral. Gewissermaßen den Höhepunkt bildet aber doch das ebenso tiefempfundene wie volkstümliche Agnus Dei. Durch das ganze Werk weht Weihnachtsstimmung mit ausgesprochen bodenständigem Einschlag. Diabelli starb 77-jährig und ist in der Nähe von Mozart am St. Marxer Friedhof beerdigt.

20101225Diabelli1Das Jugendprojektorchester unserer Pfarrei, bestehend aus Flöte, zwei Klarinetten, zwei Fagotte, zwei Trompeten, zwei Pauken, Violine 1 und 2, Bratsche, Cello, Kontrabass und Orgel hat den Kirchenchor bei dieser Messe musikalisch begleitet und einmal mehr jungen, motivierten Musikern die Möglichkeit geboten, auch in der Kirchenmusik ihr Können einzusetzen. Der Chor hat aus dieser Messe das Kyrie, Gloria, das Sanctus und Agnus Dei in das weihnachtliche Hochamt eingebracht und somit auch diesem Festtag einen wunderbaren Klang verliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.