„Kaum merklich ziehen die Jahre“

Werner Schaub, der vor kurzem seinen 81. Geburtstag feierte, war von 1962 bis 1988 Dirigent des Kirchenchors. Viele Chormitglieder sangen schon unter seiner Leitung. In den Chor-Annalen finden sich zahlreiche Notizen, Rückblicke und Berichte von ihm, darunter auch eine Chorchronik.

Fünf Wochen vor Ostern, während das vordere Kinzigtal noch unter einer leichten Schneedecke lag, besuchten wir ihn und brachten ihm einen Liedgruß aus Ohlsbach, mit besonderer Freude natürlich seine eigene Komposition „Kaum merklich ziehen die Jahre“. Gedichte von Elisabeth und Rita Bruder bereicherten unsere Liedvorträge. Wenn jemand über eine so lange Zeit die Geschicke des Chors gelenkt hat, wird ihn hin und wieder die Sorge umtreiben, wie sich der Chor weiterentwickelt, welche Wege er geht, ob er fleißig übt und noch gut singt. Unser Besuch war also auch dazu da, solche Sorgen zu zerstreuen. Wir trafen einen sehr aufmerksamen Zuhörer, der sich, zusammen mit vielen Mitbewohnern, sichtlich über uns und unsere Vorträge freute.

wschaub

Einen herzlichen Dank an das Paul-Gerhardt-Haus in Offenburg, insbesondere an Frau Raiser, die uns diesen Besuch ganz unkompliziert ermöglichte und uns anschließend zu einer willkommenen Erfrischung einlud.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.